Begehbarer Eckschrank: Mit 5 Tipps einfach planen

begehbarer Eckschrank im Ankleidezimmer
Schränke über Eck: Als begehbarer Eckschrank im Ankleidezimmer

Ein Ankleidezimmer oder ein begehbarer Eckschrank fügen sich ideal in deine Wohnräume ein und halten sich zugleich dezent zurück. Begehbare Kleiderschränke schaffen eine aufgeräumte und ruhige Wohnatmosphäre. Möchtest du zudem jede Nische sinnvoll nutzen, dann ist ein begehbarer Eckschrank die Lösung. Eine begehbare Garderobe sorgt als Schrank nach Maß dafür, dass kein Stauraum verschwendet und jeder Winkel optimal genutzt wird.

Was kostet ein begehbarer Schrank?

Die Kosten für einen begehbaren Kleiderschrank hängen von verschiedenen Faktoren ab und lässt sich daher pauschal nicht sagen. Es gibt Schränke in nahezu allen Preisklassen. Mithilfe von Profis findest du selbst bei limitiertem Budget die passende Lösung.

Höhe, Breite und Tiefe des Schrankes haben Einfluss auf den Preis. Doch Lösungen wie ein begehbarer Eckschrank sind nicht gleich automatisch teuer.

Neben der Größe des Kleiderschrankes wählst du zwischen einer Vielzahl Materialien, die sich preislich unterscheiden. Die Materialien für die Fronten und für die Komponenten der Innenausstattung – Regalböden, Schubladen, Licht und Spiegel – spielen ebenfalls eine Rolle beim Preis. Es gibt auch Anbieter, bei denen Teile der Innenausstattung im Preis inbegriffen sind. 

Der Vorteil von professionell geplanten Kleiderschränken mit einem Schrankplaner liegt in der Erfassung und Umsetzung deiner Bedürfnisse. Die Investition lohnt sich deshalb meist.

Das gilt vor allem bei einer Lösung wie ein begehbarer Eckschrank, die nicht unbedingt Standard ist. Auch wenn es im ersten Moment verlockend ist: Versuch keine Kompromisse bei der Materialwahl für Einlegeböden und weiteren Komponenten der Innenausstattung einzugehen, um Geld zu sparen. Was du im ersten Moment einsparst, entpuppt sich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt als Fehlkalkulation. Vor allem, wenn Komfort im täglichen Gebrauch fehlt. 

Achte neben dem benötigten Platzbedarf darauf, hochwertige Materialien zu wählen. Das gilt auch für vermeintliche Kleinigkeiten wie Schrauben und andere Montageteile. Außerdem halten hochwertige Materialien einem Ab- und Aufbau bei Umzügen besser stand. Dasselbe gilt, wenn du dein Regalsystem umgestalten möchtest.

Wer lange Freude am Schrank nach Maß haben möchte, achtet auf qualitativ hochwertige Komponenten wie Körbe, Kleiderhaken oder Schubladen.

Wie viel Platz braucht man für einen begehbaren Kleiderschrank?

Für einen begehbaren Kleiderschrank sind mindestens drei oder vier Quadratmeter Fläche ideal. Vor allem ein begehbarer Eckkleiderschrank bietet sich bei wenig Platz als Ecklösung an. Du kannst ihn so gestalten, dass du dich darin komfortabel bewegen, drehen und ankleiden kannst. Und das, ohne dich an Ecken und Kanten zu stoßen. Ein Platzwunder! Das gilt auch für Zimmer mit Dachschrägen. Sie eignen sich ausgezeichnet für einen begehbaren Kleiderschrank. Hier ist ebenfalls ein begehbarer Eckschrank die Lösung. Du sparst zusätzlich Platz, indem du geschickt passende Türen wählst oder komplett darauf verzichtest. Ein Schrankplaner hilft.

begehbarer Eckschrank im Ankleidezimmer
Begehbarer Eckschrank im Ankleidezimmer

Verfügst du über sechs bis acht Quadratmetern Fläche oder mehr, spricht man von einem Ankleidezimmer. Hier ist viel Platz vorhanden um Schränke und Regale ähnlich wie in einer kleinen Boutique anzuordnen. Du kannst so deine komplette Garderobe stilvoll, ordentlich und geschützt aufbewahren. Für das Ankleidezimmer bietet sich daher eine Mischung aus Kleiderständern, begehbarer Eckschrank, Kommoden und weiteren Elementen an. Dort kannst du deiner Kreativität bei der Inneneinrichtung freien Lauf lassen.

Beachte aber, dass zwischen den einzelnen Schränken genügend Platz vorhanden sein muss. Um hindurchzugehen genügen minimal 60 Zentimeter. Möchtest du dich zwischen den Schrankelementen drehen und bewegen, dann rechne mit Abstand von etwa einem Meter Radius.

Befindet sich in der Ankleide genug Platz für einen Spiegel, kannst du dich darin im besten Fall komplett betrachten. Dafür sollte der Spiegel mindestens halb so groß wie du selbst sein und du benötigst genug Abstand dazu.

begehbarer Eckschrank nach Maß
begehbarer Eckschrank nach Maß

Wichtig ist, dass du deine Garderobe bequem darin unterbringen kannst, egal ob begehbarer Kleiderschrank, Ankleidezimmer oder begehbarer Eckschrank. Klär als Erstes, wieviel Regalraum deine Kleidung benötigt. 

Ist ein begehbarer Eckschrank platzsparend?

Vor allem in kleinen Räumen, wie in modernen Kinderzimmern und Jugendzimmern, ist ein begehbarer Eckschrank die richtige Wahl. So nutzt ein begehbarer Eckschrank jeden Winkel im Raum optimal. Ist eine Räumlichkeit klein, aber hoch, so nutzt du damit zugleich jede Wandfläche bis unter die Decke. Gerade unter Dachschrägen kann die Fläche durch passgenau eingebaute Schranksysteme unter Umständen besser ausgenutzt werden.

Im Gegenzug lässt dich ein begehbarer Eckschrank oder mehrere Eckkleiderschränke auf zusätzliche, sperrige Möbel verzichten.

Kleine Räume oder Dachschrägen sind daher kein Grund auf eine begehbare Ankleide zu verzichten. Im Gegenteil: Bezieh damit jede Nische clever mit ein. Es ergibt sich plötzlich Platz für Stellflächen, den du zuvor nicht auf dem Schirm hattest. 

Ecken und Nischen sind meist sowieso ungenutzt. Durchdachte Komponenten wie Keiderhaken zum Aufhängen von Accessoires, Taschen oder Gürteln bieten zusätzliche, leicht integrierbare Möglichkeiten zum Aufbewahren, genauso wie Schachteln für Schuhe.

Wie breit sollte der Durchgang bei einem begehbaren Kleiderschrank sein?

Ein begehbarer Kleiderschrank lässt sich bei wenig Platz verwirklichen. Zugleich sind Garderoben wie ein begehbarer Eckschrank der effizienteste Weg, Wohnraum zu nutzen und Stauraum zu schaffen. Viele denken, dass ein begehbarer Kleiderschrank nur in großen Häusern und Wohnungen realisierbar ist. 

Mindestens drei Quadratmeter sollten für das begehbare Regalsystem zur Verfügung stehen. Der Durchgang sollte so breit sein, dass du bequem durchgehen kannst – die Breite einer Standard Tür zwischen ca. 61 – 98 Zentimetern ist ein guter Richtwert. Doch es bedarf nicht unbedingt extra großer Räume.

Ein begehbarer Kleiderschrank ist speziell auf deine Bedürfnisse ausgerichtet. Nutze den vorhandenen Platz mit der passenden Ausstattung und dem richtigen Schranktyp: Ein begehbarer Eckschrank benötigt wenig Platz und eignet sich ideal für Nischen. Doch er kann genauso gut in große Räume integriert werden.

Grundsätzlich gilt: Dein Schrank nach Maß ist so groß, wie du ihn benötigst und planst. Wenn du über wenig Fläche verfügst, plan ihn so, dass du das Maximum herausholst ohne Platz zu verschwenden. Hier helfen dir auch die enthaltenen Komponenten wie Regale, Schubladen oder Kleiderauszüge. Gleichzeitig erfüllt dein Schrank mit ihnen auf kleinem Raum wichtige Funktionen der Kleideraufbewahrung.

Wie kann ich einen begehbaren Kleiderschrank bauen?

Bist du handwerklich begabt, kannst du möglicherweise selbst einen Kleiderschrank bauen. Es gibt Tutorials, die dich beim Bau unterstützen. Unterschätz jedoch nicht den Planungsaufwand, die Materialkosten und die Arbeitszeit.

Möchtest du dir diesen Aufwand sparen und auf Nummer sicher gehen, raten wir zum Schrank nach Maß vom Schrankplaner. Gerade bei einer individuellen Nischenlösung wie ein begehbarer Eckschrank macht dies Sinn. Bei einem speziell auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Schrank, klappt es mit professioneller Beratung am besten.

Auf Einbaumöbel spezialisierte Herstellerfirmen mit Schrankplaner beraten dich auf dem Weg zur idealen Schranklösung.

Manche Anbieter bieten ebenfalls Konfiguratoren an. Stell dir online einen Schrank nach Maß in Eigenregie zusammen und teste die Optionen. Nutze das Planungstool, um einen ersten Eindruck zu erhalten. Hier probierst du alle Optionen wie begehbarer Eckkleiderschrank, Materialien und Komponenten der Inneneinrichtung einfach und unkompliziert aus. Teste, ob dir Schiebetüren, Falttüren, Schubladen oder Regalfächer gefallen.

Beim Design und der Farbgestaltung hast du zudem eine breite Auswahl. So kannst du die Schrankkombination passend zu deinem Geschmack auswählen.

Welche Vorteile bietet ein offener Kleiderschrank gegenüber einem geschlossenen Schrank? 

Der begehbare Kleiderschrank ist im Gegensatz zu einem konventionellen Kleiderschrank normalerweise offen, da auf Türen verzichtet wird. Die Ankleide nimmt so wie ein begehbarer Eckschrank entweder einen Teil des Raumes ein – oder als Ankleidezimmer den ganzen Raum.

Hausbau Helden Begehbarer Eckschrank: Mit 5 Tipps einfach planen
Ein begehbarer Eckschrank als kleines Ankleidezimmer

Die Vorteile:

  • Zimmer wirken hell und offen
  • Du kannst den Schrank flexibel planen, zusammenstellen und verändern
  • Der Inhalt ist sofort sichtbar, was das Kombination und Sortierung von Outfits erleichtert
  • Accessoires werden übersichtlich untergebracht
  • Jedes Zimmer ist nutzbar: zum Beispiel ein begehbarer Eckschrank für Nischen oder ein Schrank bei Dachschrägen
  • Ohne Türen wird ein Kleiderschrank häufig kostengünstiger

Ein begehbarer Eckschrank und andere offene Kleiderschränke bieten also einige Vorteile. Verzichtest du auf sichtverdeckende Türen, so verkleinern sperrige Türen den Raum nicht noch zusätzlich, wenn du sie öffnest. Vor allem bei kleinen Zimmern und Dachschrägen ein Gewinn. Darüber hinaus hast du zu jedem Zeitpunkt die Übersicht über deine Garderobe. Und du kannst schnell und bequem Outfits zusammenstellen. Vor allem die flexible Gestaltung des offenen Regalraum ist ein Vorteil, den viele Menschen schätzen. Mithilfe von Schachteln für Hüte, Mützen oder Schuhe erweiterst du den Platz oder nutzt ihn anders.

Raumplus begehbarer Eckschrank Native Ad

Welcher Raum eignet sich für einen begehbaren Kleiderschrank bzw. ein Ankleidezimmer?

Mach einen bisher ungenutzter Raum zum Ankleidezimmer. Oder funktioniere ein großzügig geschnittenes Schlafzimmer zum Teil zu einem offenen Schranksystem um. Manche Einrichtungsexperten raten davon ab, einen Kleiderschrank mit Spiegeln im Schlafzimmer zu integrieren. Er kann Räume optisch unruhiger machen. Letztlich ist das aber Geschmackssache und bleibt dir überlassen. Für Winkel und Nischen eignet sich ein begehbarer Eckschrank. Diese Option passt aber in jeden Raum und ist bei jeder Größe realisierbar. 

Am besten eignen sich generell Zimmer, die in der Nähe des Schlafzimmers oder des Badezimmers liegen. Du nutzt diese Räume normalerweise, um dich umzuziehen und zurechtzumachen. Achte darauf, dass Wände und Räume trocken sind, vor allem wenn dort keine Möglichkeit zum Lüften besteht. Du möchtest deine Kleidung schließlich geschützt aufbewahren. Feuchte Wände oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit können Stockflecken und Schimmel verursachen.

Was sollte man bei der Planung eines begehbaren Kleiderschranks beachten?

Es gibt hilfreiche Tipps zum Planen und Ermitteln des Platzbedarfs. Möchtest du lange Freude an deinem Maßschrank haben und ihn über Jahre nutzen, befolge am besten die Ratschläge die auch für begehbarer Eckschrank gelten.

  1. Starte mit einer Bestandsaufnahme deines Kleiderschranks und finde heraus, welchen Platzbedarf du hast. Wie du deine Bekleidung unterbringst, gibt Hinweise auf die wichtigsten Komponenten, die zukünftig enthalten sein sollten. Benötigst du mehrere Meter Kleiderstangen für hängende Kleidungsstücke, benutzt du mehr Schubladen oder Fachböden zur Sortierung deiner Garderobe? Viele Regalböden benötigt, wer zahlreiche T-Shirts oder Pullover hat. Wer mehr Hemden, Kleider oder Blusen hat, die hängend aufbewahrt werden müssen, benötigt mehr Kleiderstangen.
  2. Achte darauf, den Platzbedarf so zu planen, dass deine Kleidung nicht beengt hängt. So beugst du zerdrückter Bekleidung vor. Mit den Komponenten gestaltest du im Anschluss das Innenleben deines Schrankes: Zum Beispiel mit Kleiderliften, um höher gelegene Klamotten bequem herunterzuziehen, Auszügen für Krawatten, Gürtel und Schmuck oder Drahtkörben. Mithilfe dieser Accessoires und anderer Helfer sind die Schranktypen begehbarer Eckschrank, U-Schrank, Schränke in Dachschrägen und weitere Schrankarten perfekt individualisierbar. Bei manchen Herstellerfirmen gelten die Komponenten als Sonderausstattung. Andere bieten einen Teil der Ordnungshelfer als Standard an. An Haken hängst du Ketten, Gürtel oder Schals auf. 
  3. Egal ob es ein begehbarer Eckschrank, ein wandfüllender Kleiderschrank oder ein Ankleidezimmer ist: Bedenke beim Planen, dass sich der Platzbedarf mit der Zeit verändern kann. Was jetzt gerade so reicht, könnte in ein paar Jahren zu Platzproblemen führen. Berechne den Platzbedarf deshalb nicht zu knapp. Versuche die Inneneinrichtung so zu planen, dass zukünftig flexibel Änderungen möglich sind. Für die Wahl des Schranktyps, beachte die Rahmenbedingungen im Raum. Für eine komplett freie Wand bietet sich eine andere Schrankform an als bei verwinkelten Räumen. Hier eignet sich in der Regel ein begehbarer Eckschrank am besten.
  4. Geht es darum, den Schrank in sogenannte Komfortzonen einzuteilen, ist deine Körpergröße entscheidend. Personen, die eher klein sind, lagern gern getragene Kleidung am besten unten. So ist es nicht nötig, sich jedes Mal danach zu strecken. Große Personen schätzen es, wenn sie sich selten zu den unteren Bereichen bücken müssen. Diese Komfortzonen sind nicht statisch: Stichwort altersgerechtes Wohnen. Mit zunehmendem Alter und sinkender Fitness verändern sich die Komfortzonen vermutlich. Versuche trotzdem jederzeit die gesamte Raumhöhe zu nutzen, um nicht unnötig Potential der Aufbewahrung zu verschenken.
  5. Nicht zuletzt spielt die Beleuchtung im oder am Kleiderschrank eine Rolle. Mit guter Beleuchtung werden Kleider, Hemden, Pullis, Hosen und mehr optimal präsentiert. Und du erkennst dank gutem Licht die Farben der Kleidungsstücke besser. Das erleichtert das Kombinieren.
  6. Helle Oberflächen sorgen dafür, dass weniger Beleuchtung nötig ist. Kalkuliere neben einer guten Grundbeleuchtung zusätzlich Spots oder Lichtleisten ein.
Begehbarer Eckschrank Komfortzonen
Begehbarer Eckschrank Komfortzonen

Die Raumverhältnisse selbst beeinflussen die Planung. Beachte beim Einrichten, dass du deinen begehbaren Kleiderschrank so stellen kannst, dass weder Fenster noch Zimmertüren verdeckt werden.

Wie trenne ich den begehbarer Eckschrank vom restlichen Raum ab?

Wer eine begehbare Garderobe hat, schätzt in der Regel die offene Raumwirkung. Das ist vor allem beim Ankleidezimmer der Fall. Meist ist eine Abtrennung überflüssig, außer es gibt starke direkte Sonneneinstrahlung. Beides kann zum Ausbleichen der Lieblingsstücke führen. Schütze wertvolle oder dunkle Kleidung mithilfe von Schutzhüllen vor Licht und Staub. Damit kleinere Teile, Accessoires oder Taschen nicht verstauben, greife auf dekorative Kisten und Schachteln zurück. Auch Bettwäsche oder Decken schützt du so vor äußeren Einflüssen. 

Möchtest du die Garderobe dennoch abgrenzen, wähle Schiebetüren. Diese Lösung bietet sich beispielsweise im Schlafzimmer an, wenn ein begehbarer Eckschrank Teil davon ist. Sie trennen den Schlafbereich vom Ankleidezimmer. Schiebetüren sind nützlich, platzsparend und lassen sich passgenau anfertigen. So wird auch ein begehbarer Eckschrank abgetrennt. Falttüren wirken oft weniger hochwertig und sind unstabiler.

Oder nutze Raumteiler sowie Trennwände auf Rollen zum Abtrennen. Diese sind aus einem leichten Material, weshalb sie bequem transportierbar sind. Sie sind aber nicht so stabil wie Wände und bieten weniger Schutz. Dasselbe gilt für Vorhänge an Schienen. Sie sind günstig in der Anschaffung und trennen einen Raum in Bereiche. Allerdings dienen sie eher als Sichtschutz.

Ein begehbarer Kleiderschrank oder ein Ankleidezimmer?

Bei der Entscheidung zwischen einem begehbaren Kleiderschrank oder einer Ankleide kommt es vor allem auf den verfügbaren Platz an. Beziehe dein Budget beim Planen mit ein. Insgesamt unterscheiden sich die beiden Modelle je nach Ausführung nicht so stark wie anfangs vermutet.

Hier kannst du deinen Geschmack und deine Vorlieben entscheiden lassen.

Eine bessere Übersicht der Vorteile und Eigenschaften beider Varianten erhältst du mit dieser Tabelle.

Sofern genug Platz vorhanden ist, werten weitere Wohnaccessoires deinen begehbaren Kleiderschrank auf: Ein Ganzkörper-Spiegel, Sitzgelegenheiten wie ein Hocker oder ein Wäschekorb in der Nähe.

Fazit

Ein Schrank nach Maß bedeutet für die meisten Luxus aber auch viel Platzbedarf. Dabei sind weder große Räume noch ein hohes Budget für die Platzwunder nötig.

Wer sich für einen begehbaren Schrank entscheidet, wählt jedoch eine sinnvolle Aufbewahrungsmöglichkeit für die Garderobe. Es gibt individuelle Möglichkeiten der Gestaltung in Design, Farbe und Aufbau. Denn: Ein begehbarer Kleiderschrank ist in jeder Raumsituation möglich. Egal ob als Eckkleiderschrank in einer Nische, als Lösung für Dachschrägen, wandfüllend oder als Ankleidezimmer. Mit einem Schrankplaner lassen sich viele Varianten durchspielen.

Wichtig ist es, beim Planen nichts dem Zufall zu überlassen. Entscheide dich für ein durchdachtes Design, hochwertige Materialien und lass sich nicht von Trends verunsichern. Lege stattdessen deinen Fokus auf deine eigenen Vorstellungen und Wünsche, sowie die räumlichen Voraussetzungen. Entscheide dich für ein durchdachtes Design, hochwertige Materialien und lass sich nicht von Trends verunsichern. Lege stattdessen deinen Fokus auf deine eigenen Vorstellungen und Wünsche, sowie die räumlichen Voraussetzungen. Und wähle möglichst eine professionelle Lösung. Damit wird am Ende dein begehbarer Eckschrank oder dein Ankleidezimmer so, wie du es dir wünscht.

Alle Fotos und Grafiken: Raumplus

Warenkorb
Scroll to Top