Mit dem richtigen Sonnenschutz Kosten sparen

Die täglich anfallenden Energiekosten in einem Haus können sich rasch summieren. In Zeiten von Homeoffice läuft den ganzen Tag der Laptop und die Lampen sind an, in der kalten Jahreszeit läuft die Heizung auf Hochtouren und im Sommer kann es mitunter so warm in den Räumen werden, dass eine zusätzliche Klimatisierung benötigt wird. Um diese Kosten zu minimieren, ohne dabei an Lebensqualität in den eigenen vier Wänden einzubüßen, kann ein passender Sonnenschutz an Fensterflächen helfen. Im Folgenden erläutern wir, wie genau das funktioniert.

Mit dem passenden Sonnenschutz im Winter Heizkosten reduzieren

Wer an Sonnenschutz denkt, hat dabei oftmals zunächst den Sommer vor Augen. Die Sonne prasselt ungehindert durch die Scheiben, was in den Räumen schnell zu einem unerträglichen Klima führt. Doch auch im Winter kann von einem Sonnenschutz profitiert werden, indem das Auskühlen der Räume über die Fensterflächen gebremst wird. Bestens geeignet dafür sind zum Beispiel Wabenplissees (u. a. bei JalouCity erhältlich).

Wabenplissees sehen auf den ersten Blick den herkömmlichen Plissees recht ähnlich, doch sie haben einen entscheidenden Vorteil. Sie bestehen aus zwei Lagen Stoff, die miteinander verbunden sind. Zwischen den zwei Stofflagen entsteht ein Polster aus Luft, welches die Form einer Bienenwabe hat. Aus diesem Grund tragen sie den Namen „Wabenplissee“. Das einzigartige Luftpolster im Wabenplissee sorgt dafür, dass die Heizwärme im Winter über die Fensterflächen nicht so schnell entweichen kann, es wirkt wie eine Art zusätzliche Isolation. Somit kann die Wärmedämmung in einem Haus verbessert werden, denn besonders die Fensterflächen sind auch bei modernen Fenstern in einem Haus noch immer die größte Schwachstelle, wenn es um Energieverluste geht. Durch Wabenplissees können im Winter die Heizkosten reduziert werden, ohne dabei auf eine angenehme Temperatur im Raum verzichten zu müssen.

Mit dem passenden Sonnenschutz im Sommer Kosten für Klimatisierung reduzieren

Besonders wer Fensterflächen an der Südseite hat, wird feststellen, dass diese im Sommer zu einem echten Problem werden können. Wer hier die Sonneneinstrahlung durch die Fenster tagsüber nicht verhindert, hat bereits nach kurzer Zeit ein unangenehmes Treibhausklima in seinem Haus. Der Wärmestau, welcher über den Tag entsteht, lässt sich in milden Sommernächten selbst über Nacht oftmals nicht mehr auflösen. Ein erholsamer Schlaf kann dann rasch unmöglich werden. Für viele liegt es daher nahe, mit entsprechenden Klimaanlagen oder mobilen Klimageräten für Abhilfe zu schaffen. Doch es geht auch einfacher, und zwar ohne zusätzliche Energiekosten für eine Klimatisierung.

Von den Eigenschaften eines Wabenplissees profitieren Hausbesitzer sowohl im Winter als auch im Sommer. Während die isolierende Luftschicht im Wabenplissee im Winter dafür sorgt, dass die Heizwärme nicht so schnell nach außen strömen kann, sorgt sie im Sommer dafür, dass das Sonnenlicht von außen die Räume nicht so schnell aufheizen kann. Der gleiche Effekt kann übrigens ebenfalls mit sogenannten Thermo Rollos erzielt werden. Diese sind speziell beschichtet und halten ebenfalls die Wärme besser im Raum bzw. Wärme durch Sonnenstrahlen besser draußen. Wer im Sommer die Sonne bereits vor den Fensterflächen abschirmen möchte, der kann auch mit elektrischen Außenrollläden arbeiten. Hier sollte man jedoch die recht hohen Kosten für Anschaffung und Installation einkalkulieren.

Mit dem passenden Sonnenschutz Stromkosten reduzieren

Wer sich mit Energiekosten beschäftigt, denkt womöglich zuerst an Heizkosten. Doch auch Stromkosten zählen dazu und fallen durch die Preiserhöhungen der letzten Jahre immer mehr ins Gewicht. Für zahlreiche Arbeitnehmer hat sich zudem die Arbeitswelt durch die Pandemie in die eigenen vier Wände verlagert, wodurch die Kosten für Strom weiter steigen. Ein Laptop, welcher die komplette Woche am Stromnetz angeschlossen ist und die Kosten für die zusätzlich benötigte Beleuchtung können sich bereits nach kurzer Zeit summieren. Mit der gezielten Lenkung des Tageslichts in den Räumen können zwar die Kosten für das Laden des Laptops nicht reduziert werden, die Kosten für Beleuchtung hingegen schon.

Damit ein ungestörtes Arbeiten am Bildschirm möglich ist, sollten die Helligkeit im Raum sowie der Einfall des Lichts stimmen. Fallen Sonnenstrahlen durch das Fenster und blenden ins Gesicht oder auf den Bildschirm, ist ungestörtes Arbeiten unmöglich. Für diesen Fall eignen sich speziell geformte Jalousien, welche hochreflektierend sind. Die speziellen Eigenschaften und die Form dieser Jalousien lassen das Licht von außen zwar weit hinein in den Raum, reduzieren jedoch gleichzeitig die Leuchtdichten in der Nähe der Fenster. Das sorgt dafür, dass die Zimmer gleichmäßig beleuchtet werden, aber gleichzeitig Störungen durch Blendungen verhindert werden. Ein ungestörtes Arbeiten am Laptop bei gleichzeitigem Sparen von Strom ist dadurch bestens möglich.

Alle Fotos: Copyright JalouCity Heimtextilien Vertriebs GmbH & Co. KG

Scroll to Top