nw-Ralf Nürk

Zur Merkliste

Über uns

Die Firma NW-Ralf Nürk wurde im September 2001 von Thomas Wöhrle und Ralf Nürk in Deizisau (bei Esslingen am Neckar) gegründet und beschäftigt sich seither mit vielen verschieden Facetten der Gebäudeautomation. Hierzu gehört neben der konventionellen Elektroinstallation, auch die aufsetzende Steuerungstechnik. Es kommen verschiedene Technologien zum Einsatz, im Schwerpunkt KNX. Hierbei beschäftigt sich die Fa. laufend mit neuen Steuerungstechnologien (GIRA Homeserver, DIVUS-Server, RTI, u.v.m.) um dem Kunden die bestmöglichste Umsetzung für dessen Anforderung zu bieten.

Aufgrund immer weiter steigender technischer Anforderungen in den einzelnen Bereichen Elektro-, Medien- und Informationstechnik hat die Firma NW-Ralf Nürk im Oktober 2016 diese in entsprechenden Abteilungen unterteilt. Diese Abteilungen werden nun fachspezifisch von Mitarbeitern mit langjähriger Erfahrung im jeweiligen Gebiet geführt und fortwährend in Ihren Einsatzgebieten geschult. Somit kann Ihnen die Fa. NW-Ralf Nürk von der Basiselektroverkabelung bis hin zum Multiroom-Videosystem sämtliche Facetten der Gebäudeautomation im Bereich Elektro, Informations- und Medientechnik bieten. Beginnend mit der Beratung, über die Planung bis hin zur Realisierung sind wir Ihr Ansprechpartner und betreuen Sie, wenn Sie möchten auch gerne lange nach Ablauf der gesetzl. Gewährleistung.

Dienstleistungen

8 Showcases

Alle Showcases anzeigen >

Mitgliedschaften

Detaillierte Planung der Elektrotechnik

KNX-Komponentne im Schaltschrank

Videoüberwachung mit IP-Kameras

Das komplette Smarthome – Mit NW aus einem Guss 

Von der Idee bis zum Einzug – Ihr Partner in Sachen intelligentes Wohnen und individuelle Steuerungskonzepte, sowohl im Home- als auch Businessbereich

Die Begriffe „Gebäudeautomation / Smarthome “ sind aktuell in Aller Munde. Tagtäglich werben namhafte Hersteller über sämtliche Medien mit schaltbaren Steckdosen, APP gesteuerten Heizkörpern-Thermostate und steuerbaren Multiroom-Audiosystemen und wie einfach Ihre Systeme zu steuern sind: „Für alles eine APP“. Doch was bedeutet SMARTHOME / Gebäudeautomation wirklich? Wer soll diese vielfältigen Insellösungen bedienen? Und wie funktioniert das Ganze eigentlich? Und nicht zuletzt die Frage aller Fragen: „Was kostet mich mein SMARTHOME?“

Beschäftigt man sich etwas genauer mit dem Thema, stellt man relativ schnell fest, dass das Spektrum der Gebäudeautomation aus vielen Einzelbereichen besteht. Klassische Bereiche hierfür sind natürlich Elektro, Heizung und Sanitär. Eine schnittstellenübergreifende Planung zur Anbindung aller Gewerke und fortwährende Kontrolle/Absprache über den kompletten Projektverlauf hinweg, mit allen beteiligten Bereichen, ist unerlässlich.

Bereits bei der grundlegenden Installation, ist es sinnvoll hier die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen, um mit dem Neubau, nicht bereits einen Altbau entstehen zu lassen. Meist sind die Vorkehrungen für eine spätere Steuerungslösung nur minimal teurer, als im Späteren eine aufwendige Nachrüstlösung zu installieren oder gar Wände nochmals für Leitungen zu öffnen.

Medientechnik: Von der Türsprechanlage bis zum Heimkino

Darauf aufbauend, folgen dann die Bereiche der Informations- und Medientechnik. Eine stabile und sichere Netzwerkumgebung ist einer der Eckpfeiler für Schnittstellenübergreifende Steuerungen, Visualisierungen und Mediendienste. Dies fängt bei einer sauberen und durchgeplanten Netzwerkstruktur an und geht bis zu Sicherheitsumgebungen für den externen Zugriff. Nicht selten schließt sich da der Wunsch an, das eigene Zuhause auch aus der Ferne zu bedienen und zu überwachen. Zusätzlich werden hier weitere Bereiche wie Türkommunikation, interne und externe Telefonie und TV-Empfang sowie Signalverteilung behandelt.

Wenn man dann vom vernetzten Zuhause spricht, darf es natürlich auch an Medieninhalten zur Unterhaltung nicht fehlen. In der heutigen Zeit ist vielen Menschen ein einfaches Handling eigener Medien wichtig. Medieninhalte unkompliziert zu speichern, jederzeit darauf zentral zuzugreifen und diese auf anderen Medien darstellen bzw. abspielen zu können. Egal ob in der Familie, unter Freunden oder im Unternehmen. Hier kommen Multiroom-Audio/Videosysteme zum Einsatz oder Streaming per Netzwerk. 

Konferenzraum- und Schulungstechnik

Was im Heimbereich gesteuert wird, lässt sich selbstverständlich auch auf den Business- / Schulungsbereich adaptieren. Neben der eigentlichen Gebäudesteuerung sind hier zusätzlich Steuerungskonzepte für Besprechungs- und Konferenzräume nicht selten. Die eigenen Inhalte unkompliziert und schnell präsentieren zu können, egal ob auf Präsentationsdisplay oder Beamer, ist in einem guten Konferenzraum genauso wichtig, wie dessen Steuerung von z.B. Beleuchtung oder Jalousie. Hierbei liegt der Focus in der möglichst intuitiven Bedienung, um Zeit für Einweisung oder ähnliches zu sparen. Am besten ohne die Technik zusehen, die hinter den Kulissen Ihre Umgebung verwaltet. Dies erstreckt sich von der Einspeisung der Quelle (Tischanschlussfeld, Laptop, Abspielgerät, Visualizer) über die Signalumschaltung/Übertragung bis hin zur Signalausgabe in Bild und Ton. 

Zu guter Letzt bietet die Firma NW Lösungen im Bereich „Sicherheit und Videoüberwachung“ an. Hierbei werden die Anforderungen mit Ihnen gemeinsam erarbeitet, um für Sie eine bestmöglichste Sicherheitsumgebung realisieren zu können. Nicht immer ist eine kostenaufwendige VDS-zertifizierte Alarmanlage mit Aufschaltung bei der Polizei oder einem Sicherheitsdienst notwendig. Sollte dies jedoch versicherungstechnisch erforderlich sein, erarbeiten wir mit unseren Partnern für Sie ein entsprechendes Konzept. 

Nachricht Senden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Scroll to Top