Haus Jette

Beschreibung

Wenn schon, denn schon

Bereits auf dem ersten Blick erkennt der Betrachter, dass es sich beim Kundenhaus Jette nicht um ein 08-15 Haus handelt. Eine Reihe attraktiver Details in der Außenansicht der Stadtvilla bekunden bereits die nicht eben alltäglichen Vorstellungen der Baufamilie und beweisen gleichzeitig die Individualität des Objektes.

Außen dominiert ein roter Verblendstein die Ansicht der zweigeschossigen Stadtvilla mit 30° Walmdach. Überdurchschnittlich große Fensterformate, weiß lackierte Holzfensterrahmen und Dachüberstände sowie weiße Putzflächen auf den überdachten Balkonen zur Gartenseite harmonieren ausgezeichnet mit der klassisch roten Verblendsteinfassade. Beide Balkone, jeweils mit verzierten Geländern veredelt, dominieren das äußere Erscheinungsbild. 

Mit Außenmaßen von 11,70 x 11,20 m bietet diese herrschaftliche Stadtvilla sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss eine Raumgrundfläche von über 100 m². Auch im Haus haben sich die Bauherren die eine oder andere Extraausstattung gegönnt. Um die Wohnfläche maximal nutzen zu können, wurden Technikraum und Hauswirtschaftsraum in den Keller ausgelagert, der als Vollkeller mit über 110 qm reichlich Stauraum für die vierköpfige Bauherrenfamilie bietet. 

Schon an der eleganten Hauseingangstür, die in der Fassade zurückspringt und somit natürlichen Schutz vor Wind und Wetter bietet, fällt eine erste Besonderheit ins Auge: Ein Schlüssel ist zum Öffnen der Tür nicht nötig. Vielmehr wurde ein Fingerprint-Sensor im Türblatt installiert, der den Bewohnern die lästige Suche nach dem Haustürschlüssel ein für alle Mal erspart. Gerade wenn man mal wieder vollbepackt mit Einkäufen vor der verschlossenen Haustür steht, weiß man um den Luxus, sich mit einem leichten Fingerauflegen auf die Sensorfläche den Weg freizuschalten. 

Hinter der Haustür, auf der Diele wandert der Blick unweigerlich die massive Eichenholztreppe hinauf, deren Stufen mit LED-Spots beleuchtet werden. Die Treppe stammt aus der GUSSEK-eigenen Treppenmanufaktur und ist sowohl ein Einzel- wie ein Meisterstück. Zur Rechten befinden sich die in eine Wandnische integrierte Garderobe und das Gäste-WC, in dem eine bodengleiche Dusche verbaut wurde. Linkerhand der Haustür wurde eine Schiebetür berücksichtigt, die den kürzesten Weg von der Haustür in die Küche sichert. Geradeaus führt die Diele an der Treppe vorbei in den beeindruckenden Wohnraum der Stadtvilla. 3-seitig angeordnete, bodentiefe Panoramafenster garantieren im 86 m² großen Wohnraum, der Kochen, Essen und Wohnen fließend miteinander verbindet, ein Optimum an wohngesunder Beleuchtung. Hebeschiebetüren ermöglichen einen Zugang zum Garten und lassen die Wohnräume mit der Natur verschmelzen. Und wenn die natürlichen Lichtverhältnisse einmal nicht ausreichen, um den Raum zu verzaubern, sorgen Einbaustrahler in der Decke des Wohnraums für akzentuiertes Licht. Ein weiteres Extra, die Raumhöhe von 3 Metern unterstreicht zusätzlich die Exklusivität des Raumes. Selbige betonen auch die großformatigen 90 x 90 cm Hochglanz-Bodenfliesen. Eine trendige Sitzfensterbank vis-a-vis des Kamins lädt ein zu entspannen, ein gutes Buch zu lesen oder einfach nur mal wieder die Seele baumeln zu lassen …

Ist das Erdgeschoss als Mittelpunkt des täglichen Lebens, der Kommunikation mit Familie, Freunden und Gästen gewidmet, gelangt man über die Eichenmassivholztreppe in die Privaträume der Familie. Hier entstanden die Räume für Rückzugsmöglichkeiten und Privatsphäre. Das Obergeschoss gliedert sich in einen Eltern- und einen Kindertrakt. Letzterer umfasst zwei über 15 m² große Kinderzimmer, die reichlich Platz zum Spielen und Toben bieten. Ein eigenes Kinderbad schafft Flexibilität bei der morgendlichen Badroutine. Die Privaträume der Eltern befinden sich rechterhand der Treppe. Ein mit 15 m² exklusiv großes Ankleidezimmer verbindet Schlafzimmer und Luxusbad. Zudem führt es auf einen der beiden Balkone. Das Bett im Elternschlafzimmer ist direkt gegenüber einem bodentiefen Panoramafenster platziert, so dass der erste Blick nach dem Aufwachen direkt in den heimischen Garten fällt. Das Wellnessbad mit Saunabereich macht seinem Namen alle Ehre: Saunabereich und Dusche wurden hinter bodentiefen Glaselementen platziert und lassen den Raum durch ihre Transparenz großzügig wirken. Eine Eckbadewanne, die Platz für zwei Personen bietet, setzt dem Luxus-Ambiente die Krone auf. 

Technisch bietet das Kundenhaus Jette alles, was das Herz begehrt: Ausgestattet mit moderner SmartHome-Technik können bspw. die elektrischen Rollläden bequem per App gesteuert werden. Auch können die Rollläden über einen Umweltsensor beispielsweise bei starken Sonneneinstrahlungen automatisch geschlossen werden, um das Aufheizen der Räume zu verhindern. Der Umweltsensor steuert die Rollläden komplett autonom anhand von Wetterdaten. Die Haustechnik besteht aus einer Luft-/Wasserwärmepumpe mit nebenstehendem 300 Liter Warmwasserspeicher sowie einer Wohnraum Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die Kombination aus Wärmepumpe und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgen für eine energieeffiziente Beheizung des Hauses. Zum passiven Energiesparen des KfW-55-Effizienzhauses tragen auch die GUSSEK-Hybrid-Außenwände bei. Sie sorgen dafür, dass im Winter die Wärme genau dort bleibt, wo sie hingehört – nämlich ins Haus.

Hausdetails

Preis ab 375.000 €
Ausbaustufe Schlüsselfertig
Hausstil Klassisch
Wohnfläche 204,55 m²
Energiestandard KfW55
Haustyp Stadtvilla
Bauweise Fertighaus
Dachform Walmdach
Zimmer 6
Verwendung Einfamilienhaus

Grundrisse

Scroll to Top