CasaMina – Musterhaus Poing

Fischerhaus CasaMina Musterhaus Poing

Beschreibung

Das trendy und gemütlich eingerichtete Einfamilienhaus ist vollelektrisch und vollvernetzt, für maximalen Komfort und intelligentes Energie-Management. Und: Es addiert zusätzlichen Wohnraum durch den erstmaligen Einsatz eines pfiffigen dreidimensionalen Haustechnik-Moduls. Das spart zudem Zeit und Aufwand auf der Baustelle.

Bodenständig mit gut 150 Quadratmetern Wohnfläche, einem Satteldach samt Gaube und einem Kniestock von 1,25 Metern passt es sich in jede Siedlung ein und gefällt dem Betrachter erst einmal. Das Besondere aber steckt im Innenleben. Die intelligente hybride Speicherlösung kombiniert den flexiblen Batteriespeicher mit dem verbesserten Massespeicher Estrich. Das führt zu beinahe vollkommener Autarkie.

Die Hochleistungs-Photovoltaik-Anlage auf dem Dach liefert nahezu komplett den benötigten Strom für die vielfältigen Funktionen der CasaMina. Herzstück ist die nahezu unsichtbare elektrische Heizung, die optional sogar ohne zusätzliche Wärmepumpe auskommt – dennoch entspricht das Haus den Fördervoraussetzungen für die BEG (früher KfW) in der Klasse Effizienzgebäude 40 plus. Da die Anlage kleiner ausfällt aus 30 kW/p, wird auch keine EEG-Umlage fällig. Wer möchte, kann sich über einen Speicher der Firma Sonnen in die Sonnen-Community einbinden – die transferiert den Strom immer von dort, wo es gerade einen Überschuss bei ihren Mitgliedern gibt, nach da, wo Wolken am Himmel stehen.

Möglich wird die elektrische und zugleich sparsame Heizmethode durch einen genialen Kniff: Das Haus selbst dient als Speicher. An sonnigen Tagen, wenn die Wetterstation für die Zukunft einen Umschwung anzeigt, nutzt sie den Estrich des Hauses als Massespeicher und heizt ein, zwei Grad höher auf als im Durchschnitt. Die Fläche von zwei bis drei Quadratmeter für die Heizungsanlage wird eingespart – und mit ihr jährliche Wartungskosten. Davon kann der Corpus bis zu acht Stunden lang zehren. Das Brauchwasser im Boiler wird ebenfalls ordentlich erwärmt.

Für diese Art der Heizung wird lediglich eine Keramikschleife verlegt. Die ist im Gegensatz zu einer herkömmlichen Fußbodenheizung vollkommen wartungsfrei.  Weitere Speichermöglichkeiten bietet der Einbau von Wallboxes, dafür gibt es aktuell hohe staatliche Förderungen: Ein weiterer Schritt, um nachhaltige Elektromobilität attraktiver zu gestalten.

Die Wetterstation kann noch mehr: Bei Bedarf sorgt sie nachts für ordentliche Kühlung, indem sie automatisch die Dachfenster öffnet – natürlich nur, wenn es nicht regnet. Tagsüber steuert ein Sensor die Beschattung, in Kombination mit der Messung von Temperatur und Sonneneinstrahlung.

Hausdetails

Preis Auf Anfrage
Ausbaustufe Schlüsselfertig
Hausstil Modern
Wohnfläche 151,00 m²
Energiestandard KfW40plus
Haustyp Satteldach Klassiker
Bauweise Fertighaus
Dachform Satteldach
Zimmer 5
Verwendung Einfamilienhaus

Grundrisse

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Shopping Cart
Scroll to Top