Fertighaus Weiss | Kundenhaus Schneider

Beschreibung

Kompakter Komfort

Bei der Planung ihres Hauses war für das Bauherrenpaar die Hanglage des Bauplatzes ein Leitthema, an dem sich maßgebliche Entscheidungen im Bauprozess ausrichteten. Von der Frage, wie bei der Erschließung des Grundstücks verfahren werden soll bis hin zu der Entscheidung, wie das gewünschte Raumprogramm untergebracht werden kann: Gemeinsam mit ihrem Fachberater, dem Architekt und den Planern von Fertighaus WEISS fanden die Bauherren die optimale Lösung für ihr einzigartiges Domizil im Odenwald.

Überraschend geräumig

Aufgrund der Hanglage erfolgte die Erschließung des Grundstücks vom Straßenniveau ausgehend. Carport und Eingangsbereich wurden zur Straßenseite hin geplant, während sich die Hauptfunktionen auf der unteren Gartenebene befinden. Zur Straßenseite präsentiert sich der kompakte Baukörper des eingeschossigen Einfamilienhauses in Holztafelbauweise unauffällig und erhält eine leichte Anmutung durch das auskragende Vordach, welches sich vom Eingangsbereich zum Carport weiterzieht. Die Außenmaße des Baukörpers sind mit 10 Metern (Länge) auf 8,5 Meter (Breite) fast quadratisch. Im Zusammenspiel mit der Farbgebung des Hauses und des Carports in Grau, das sich auch in den schiefergrauen Fenstern und Türen wiederfindet, entsteht ein modernes Äußeres.

Mit einer Wohnfläche von 153 m2 bietet das Haus ausreichend Platz für seine Bewohner. Die Wohnfläche verteilt sich auf das kleinere Erdgeschoss mit rund 62 m2 und das größere Gartengeschoss mit rund 91 m2. Der Eingang erfolgt über die Galerie, von der aus im Erdgeschoss ein separates Ankleidezimmer, das Schlafzimmer, ein Gästezimmer und das klar zonierte Bad mit einer freistehenden Badewanne erreicht werden können. Schlafzimmer und Gästezimmer wurden so angeordnet, dass sich über die liegenden Lichtbänder eine Sichtbeziehung zur Natur der gegenüberliegenden Hangseite ergibt. Über die Galerie und die aufgesattelte Holztreppe im Farbton „Buche Grafit“, die in der werkseigenen Schreinerei von Fertighaus WEISS nach den individuellen Kundenwünschen gefertigt wurde, erreichen die Bewohner das Untergeschoss, das auf der Ebene des Gartens liegt.

Gartengeschoss mit Verbindung zur Natur

Während der Trend bis vor einigen Jahren in Richtung kellerloses Bauen wies, entscheiden sich heute wieder mehr Bauwillige für unterkellerte Häuser, wobei ein Keller vermehrt auch als zusätzlicher Wohnraum dient. So auch im Falle der Bauherren: Aufgrund der Hanglage wurde das Gartengeschoss als sickerwasserdichter Keller auf Bodenplatte, der bei Fertighaus WEISS zum Standard gehört, sowie mit Frostschürze ausgeführt. Im Gartengeschoss ist der große, offene Wohn-, Ess- und Kochbereich als Zentrum des Hauses geplant, der sich in U-Form mit ungleich langen Seiten um die Treppe legt. Hier verbindet sich der Raum über die großflächige Verglasung mit dem Garten, wo die Bewohner bei gutem Wetter auf der geräumigen Terrasse die Natur genießen können – ein echter Lieblingsraum. Um den Raum unter der Treppe optimal zu nutzen, wurde hier eine separate Speisekammer eingeplant. Vervollständigt wird das Raumprogramm durch Flur, Dusch-WC und einen geräumigen Technik- und Hauswirtschaftsraum.
„Das ganz individuelle Raumprogramm der Bewohner haben wir so im Haus untergebracht, dass ein stimmiges Wohnkonzept entsteht, bei dem die einzelnen Funktionen bestmöglich ineinandergreifen“, erläutert Architekt Andreas Faude. „Besonders zeigt sich das am engen Bezug des Wohn-Essbereichs zur Terrasse, der Platzierung von Treppe, Küche und Speisekammer sowie des Technikraums unter dem Carport.“

Bei der Materialwahl ließ sich das Bauherrenpaar von seiner Vorliebe für klaren Ausdruck und hochwertige Materialien leiten: In jedem Raum streift der Blick an Feinsteinzeugfliesen, Holz und Pflanzen.

Durchdachte Bau- und Haustechnik

Das Haus in Holztafelbauweise verfügt dank der WEISS-Thermowand über hervorragende Dämmeigenschaften, die Energiespareffekte schon aufgrund der Konstruktionsweise mit sich bringen. Zur Haustechnik gehören eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und Fußbodenheizung. Das Flachdach von Haus Schneider-Böhm wurde mit einer Attika aus Titanzink ausgeführt. Kombiniert mit der Abdichtung und Kiesschüttung sorgt die Gefälledämmung aus angeschrägten Dämmelementen dafür, dass bauphysikalische Probleme mit stehendem Wasser – früher oft als eines der wichtigsten Argumente gegen Flachdächer angeführt – gar nicht erst auftreten.

Hausdetails

Preis Auf Anfrage
Ausbaustufe Schlüsselfertig
Hausstil Bauhaus
Wohnfläche 129,00 m²
Energiestandard Ausstattungsabhängig
Haustyp Flachdachhaus
Bauweise Fertighaus
Dachform Flachdach
Zimmer 4
Verwendung Einfamilienhaus
Shopping Cart
Scroll to Top