Einfamilienhaus mit Nestwärme

Kleines Haus von Kitzlinger
Foto: Kitzlinger Haus

In ihrem kleinen Haus auf der Schwäbischen Alb schuf sich eine junge Familie ein Zuhause mit viel Raum, Wärme und Geborgenheit. Ein geräumiges und gemütliches Zuhause zu schaffen, ist keine Frage der Quadratmeterzahl.

Garantiertes Wohlfühlwohnen im Einfamilienhaus

Dank guter Raumproportionen, klarer Gliederung sowie mit einem durchgehenden Farbkonzept ist ein Einfamilienhaus mit jeder Menge Platz für gemütliches Wohnen entstanden.

Weitere Häuser von Kitzlinger Haus finden Sie hier >>

Mit weißem Putz und sandelholzfarbener Verkleidung, die einen angenehmen Kontrast zu  den schwarz engobierten Dachziegeln bilden, wirkt bereits das Äußere freundlich und einladend. Diese Farbkombination aus viel Weiß und warm anmutendem Holz- und Cappucino-Tönen wurde im Hausinneren konsequent fortgeführt. Doch nicht nur die optische Anmutung sorgt für Behaglichkeit: Auch das gute Gefühl, in einem Einfamilienhaus aus ökologischen Baustoffen zu leben – wie es bei diesem Holzhaus in diffusionsoffener Bauweise mit „natureplus“-zertifizierter Holzfaserdämmung der Fall ist – trägt zum Wohlgefühl bei.

Darüber hinaus punktet das Einfamilienhaus mit zahlreichen durchdachten Lösungen: Allem voran mit der individuellen Anpassung des Kitzlinger Beispielhauses „Kids“ an die gegebenen Anforderungen und Bedürfnisse. Da nämlich wegen des felsigen Baugrunds auf einen Keller verzichtet werden musste, brachte das Architektenteam Technikraum und Lagerfläche kurzerhand im Erdgeschoss sowie in einem im Carport integrierten Geräteraum unter. Das ursprünglich im Erdgeschoss vorgesehene Büro wanderte ins Obergeschoss.

Neben der klassischen Aufteilung von zentralem Kommunikationsraum im Erdgeschoss und privaten Rückzugszimmern im Obergeschoss, bietet das Familienhaus zudem vor allem viele praktische und schöne Details: So sind Waschmaschine und Trockner im Bad in einem extra angefertigten Holzschrank verborgen, die Speisekammer neben der Küche schafft Platz für Vorräte und eine versteckt liegende Garderobe rückt den erfahrungsgemäß eher unordentlichen Dielenbereich aus dem Blickfeld. Im offenen Wohn-/Esszimmer sorgt der Erker für eine klare Zonierung und bietet viel Raum für einen hellen, wohnlichen Essplatz.

Raumgliedernd wirkt auch der große Kaminofen. Hauptsächlich dem Sofabereich zugewandt, ist sein Flammenspiel dank Übereckverglasung auch vom Essplatz einsehbar. Geheizt wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, die durch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach teilweise mit selbst erzeugtem Sonnenstrom betrieben wird, und eine Fußbodenheizung versorgt das Haus mit angenehmer Strahlungswärme – genau wie der Kamin, der im Winter und der Übergangszeit im Wohnbereich einen echten Lieblings-Platz mit viel Atmosphäre schafft. So trägt er maßgeblich zum  Wohlfühlwohnen der Familie bei.

 

Scroll to Top